EK_illustration_fb

Ekaterina Koroleva: »Illustrationen«

Mit Tusche, Aquarell und Grafit schafft ­Ekaterina Koroleva abstrakte Frauenbilder in intensiven Farben. Ihre Faszination gilt der Silhouette des weiblichen Körpers. Die nur scheinbare Zerbrechlichkeit einer Frau und ihre gleichzeitige Ausdrucksstärke fängt die Illustratorin in kantigen Skizzen vor fließenden Aquarellhintergründen ein. Die eigenwilligen und schwer kontrollierbaren Materialien Tusche und Wasserfarben stellen die Künstlerin bei jedem Bild vor neue Herausforderungen. Intuitives Arbeiten folgt bei ihr einer strikten Komposition. Was wie zufällig wirkt, hat seinen festen Platz. Muster und florale Elemente verbinden die dynamischen Linien mit weichen und farbintensiven Hintergrundflächen.
Die Ausstellung zeigt unterschiedliche Techniken, die Ekaterina Koroleva in den letzten Jahren entwickelt hat und die sich um das Leitmotiv ihrer Arbeiten drehen: Die Mystik der Frau.

Ekaterina zog 1985 von Russland nach Berlin, wo sie heute lebt und als freie Illustratorin arbeitet. Schon als Kind nahm sie Malunterricht, später studierte sie Grafikdesign. Als Inspiration dienen ihr alte russische Kinderbücher, russische Märchenfilme, Fotografie, alte Plakatkunst, antike Skulpturen, Jugendstil und Art Deco, Blüten, Muster, Textilien und unter anderen Egon Schiele.

https://www.facebook.com/ekaterinakorolevaillustration/
https://www.instagram.com/kikivancheese/?hl=de
http://www.ekaterina-koroleva.de

Vernissage ist am 25. November 2017 um 15 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *