Martin Krusches Ausstellung »Colorful« ab dem 24. Juni 2016 in der #freiluftgaleriebln

Ausstellungskonzept:

Wir planen einen ca. monatlichen Wechsel zwischen Fotografie und Illustration/Streetart/Malerei. Eine Ausstellung hängt immer einen guten Monat. Vernissage ist immer an einem Freitag um 19.30 Uhr.

Die 11 ausgestellten Werke sollten natürlich einen Bezug zueinander haben und einem gemeinsamen Thema entsprechen.

Wichtig ist uns noch, dass die Motive eher Hochformate sind oder allenfalls quadratische Maße haben.

 

Voraussetzungen:

Bevor wir uns für einen Künstler entscheiden, gibt es einige praktische Fragen zu klären:

– Du müsstest uns bitte ganz konkrekt davon überzeugen, dass Deine Fotos sich gut an unserer Wand ausnehmen und deshalb bei Interesse schon direkt ein Thema und passende Motive vorschlagen.
– Die Photoshopperei sollte sich in Grenzen halten, Montagen und stark verändernde Bearbeitungen sind unerwünscht.
– Formate und Motive: Wir haben hochformatige Rahmen, 6 Stück ca. 70 x 100 cm, 5 Stück ca. 85 x 120 cm. Alle Bilder haben einen Passepartoutrand, der davon noch abgeht.

 

Kosten:

Die Produktionskosten für die ausgestellten Drucke gehen zu Lasten der Galerie. Wir kümmern uns um Getränke zur Vernissage und um ein bisschen Konserven-Musik und ggf. um einen Flyer, der die Bilder noch einmal auflistet und vielleicht auch Preise abbildet.

Wir gehen davon aus, dass in erster Linie der Künstler dafür sorgt, dass genügend Besucher zur Ausstellungseröffnung kommen. Wir laden aber natürlich als xl-digitaldruck-Freiluftgalerie auch ein. Wir erstellen eine FB-Veranstaltung unter facebook.com/xldigitaldruck und teilen diese gegenseitig.

Das Motto, die Beschreibung der Ausstellung und der einzelnen Bilder/Bildnamen sowie Angaben zum Künstler bekommen wir vom Künstler gestellt und bringen uns hilfsweise in Absprache auch selbst mit Vorschlägen ein.

Eine Woche vor Ausstellungsbeginn wird die Veranstaltung auch „analog“ im Rahmen der Freiluftgalerie-Bilder im Außenbereich angekündigt.

 

Verkaufskonzept:

Die Galerie bietet limitierte oder unlimitierte Fineartprints und/oder Dibondbilder der ausgestellten Bilder (feste Größe, feste Stückzahl, nach Absprache mit dem Künstler) mit der Originalsignatur des Künstlers an. Die Verkaufspreise werden zwischen Galerie und Künstler im 50:50-Verhältnis geteilt, aber auch die Herstellungskosten (normaler Ladenpreis).

Verkauft wird im Auftrag und Namen des Künstlers und es wird möglichst direkt zwischen Kundschaffendem und dem Kunstkäufer abgerechnet. Produziert wird nur auf Bestellung, keine Lagerware. Der Künstler muss dann gelegentlich zum Signieren und Kassieren vorbei kommen und hat dadurch auch die volle Kontrolle.

Wir können uns auch vorstellen, nach der Ausstellung gegen eine größenbezogene Motivpauschale, die zu 80 % an den Künstler geht, Drucke von den Bildern anzubieten und gerne auch von weiteren Motiven, die nicht Teil der Ausstellung waren.

 

Bewerbung:

Wir würden uns freuen, wenn Du hier mit uns neues Terrain erkunden möchtest. Wenn das inhaltlich und formatmäßig bei Dir passt, dann melde Dich einfach per E-Mail an freiluftgalerie at xl-digitaldruck.de und präsentiere uns Deine Vorschläge.